Gisela Stotzka - Atelier
Keramik  Bilder  Installationen  Projekte

Keramik


Keramik war der Ausgangspunkt in meinem künstlerischen Schaffen.

Nach dem Studium stand zunächst die klassische Gefäßkeramik im Mittelpunkt, meist an der Drehscheibe geformt. Doch sehr schnell kam ich zum Aufbau zurück und gleichzeitig zur Figur. Figuren in sehr reduzierter Formensprache werden von mir immer wieder geschaffen, oft als Duo oder in Gruppen zueinander in Beziehung gesetzt.

Dann gibt es neben anderem noch zwei Dauerserien, zu denen ich über die Jahre immer wieder Stücke schaffe:
die UnbekanntenLebensFormen und die Scheibenbilder.

Bei beiden Serien gibt es Grundformen:
bei den UnbekanntenLebensFormen ist der Ausgangselement immer eine Kugel,
bei den Scheibenbildern wird immer eine Holzunterlage mit einer plastisch ausgestalteten Keramikscheibe beklebt.